fbpx

Roadtrip #2 – Tag 1

„It’s a great day for hockey!“ – die ersten Worte unseres Head Coach Matej Hocevar, der Beginn des Roadtrips war eingeläutet und die Fahrt konnte losgehen.

Am 2. September machten sich die Jungs erneut auf den Weg zu den Vorbereitungsspielen Nr. 6 und 7 – dieses Mal in Richtung Süden. Begleitet von strahlendem Sonnenschein und mit Blick auf die Karawanken, wurde als erster Gegner der HDD Jesenice angesteuert. Mit an Board Stürmer der Steinbach Black Wings Linz #14 Julian Pusnik, der nach seiner Verletzung sein erstes Spiele bestritt. – „Julian, Willkommen zurück am Eis!“ 🏒

Der Beginn des ersten Drittels rasant wie eh und je – die Jungs motiviert und schnell am Eis. Nicht überraschend daher auch der Führungstreffer der Linzer nach nicht mal 5 Minuten Spielzeit, erzielt durch #11 Karlis Bucenieks (#19 Sebastian Wilding/#9 Eimantas Noreika). Auch in einem frühen Unterzahlspiel zeigten sich die STEEL Wings fit. Nach einem Gegentreffer in Minute 08:04 ging ein stark gespieltes erstes Drittel mit 1:1 zu Ende.

Dem starken ersten, folgte ein druckvolles zweites Drittel mit vielen Torchancen. Die Verteidigung zur Stelle und Tormann #20 Leon Sommer in shape. Zwei Unterzahlspiele weiter und nur mehr 3 Minuten 40 auf der Uhr, war der Führungstreffer durch HDD Jesenice zum 2:1 erzielt. Für die Linzer galt es Ruhe zu bewahren, weiter im Spiel zu bleiben und einen raschen Ausgleichstreffer zu erzielen. Dieser konnte zwar bis zum Ende des Zwischendrittels nicht erzielt werden, jedoch standen die Sterne für einen solchen im dritten Drittel nicht schlecht – es begann in Überzahl.

Fotos: STEEL Wings Linz

Jesenice überstand ihr Unterzahlspiel unbeschadet, der Wille der Linzer ein Tor zu erzielen aber weiterhin ungebrochen. Jesenice war es jedoch, dem der Führungsausbau zum 3:1 gelang. Am Ende des dritten Drittels – bei Minute 3:05 – war es wieder #11 Karlis Bucenieks (#9 Eimantas Noreika) der zum 3:2 einnetzte. Schlussendlich hat HDD Jesenice mit einer starken Leistung 3:2 gewonnen.

Heute geht’s weiter nach Ferlach wo wir um 18:00 Uhr auf den EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel treffen werden.